Preisträger 2019 | Industriedesign | ZEFIRO Express Triebzug

1. Platz 2019 in der Kategorie: Industriedesign

ZEFIRO Express Triebzug

Eingereicht von Michael Sohn für das Bombardier Designteam




PROJEKTHINTERGRUND:

Im April 2018 gewann BOMBARDIER den Auftrag über 40 High-Speed Züge ZEFIRO Express für den schwedischen Betreiber Västtrafik. Eingesetzt werden sollen die Fahrzeuge in der Region Götaland ab dem Jahr 2021. Gegenwärtig befinden sie sich in der Detailentwicklung inklusive Interior-Mock-up. Die Montage der ersten Fahrzeuge beginnt Ende 2019. Die Drei-Wagen Triebzüge sind konzipiert für eine hohe Fahrgastkapazität, premium Fahrgastkomfort und niedrige Betriebskosten.

https://rail.bombardier.com/en/newsroom/press-releases.html/bombardier/news/2018/bt_20180406_bombardier-wins-contract-to-provide-40-high-speed-re/en

EXTERIEUR:

Insgesamt reflektiert der Zug eine klare, sehr skandinavische Formensprache, die sich durch schlichte Eleganz, diskrete Farben und Funktionalität auszeichnet. Das Exterieur-Design überzeugt durch eine moderne, dynamische und gleichzeitig dezente Erscheinung. Eine besondere Herausforderung an das Design stellten die anspruchsvollen Winterbedingungen mit Temperaturen von bis zu -40 Grad Celsius und teilweise großen Schneehöhen, die bei der Gestaltung des Frontdesigns Berücksichtigung finden sollten. Frontleuchten wurden im Rahmen der vorgegebenen TSI-Normen so hoch wie möglich platziert und ein besonders großer dimensionierter Schneeräumer sorgt für freie Fahrt. Farblich wurde dieser ebenfalls dominant gekennzeichnet, um den Passagieren seine Funktion und ihre Sicherheit zu demonstrieren. Zudem galt es, die mögliche Gefahr von Kollisionen mit Elchen in das Design mit einzubeziehen. Die Front mußte daher besonders robust gestaltet werden, ohne ihre Eleganz, Dynamik und aerodynamische Eignung zu verlieren.

Trennfugen wurden so angelegt, dass bei Kollisionen sensible Elemente verschont bleiben oder leicht auszutauschen sind. Die seitlich an Scheinwerfer und Frontschiebe verlaufenden Kufen strecken den breiten Kopf und geben ihm die notwendige Seitenwindstabilität. Das mit einer Manschette geschlossene Kupplungsmaul schützt vor anhaftenden und festfrierenden Schnee. Das prägnante Frontdesign mit den innovativen Frontlichtern berücksichtigt zusätzlich die seit 2018 geltenden Brand-Design Vorgaben von Bombardier.

INTERIEUR:

Die klaren Formen des Außendesigns setzen sich auch im Inneren fort. Mit einer Breite von über drei Metern ist der Innenraum des ZEFIRO Express-Zugs besonders großräumig und einladend gestaltet. Der Eingangsbereich setzt sich vom Fahrgastraum mit einer einheitlich architektonisch gestalteten Trennwand ab, die diverse Funktionen wie den Türantrieb, Abfallbehälter und Notelemente beherbergt. Diese nimmt sich mit ihrem großzügigen Durchgang angenehm zurück und wird zum gestaltenden Element, das sich in das Gesamtdesign harmonisch einfügt. Der Materialmix aus Holztextur, Edelstahl und ökologischen Textilstrukturen schafft eine moderne, zum Verweilen einladende Wohlfühlatmosphäre. Ein smartes Beleuchtungskonzept mit visuell anspruchsvollen Leuchten spiegelt schwedischen Lifestyle dezent wider und sorgt für optimale Lichtverhältnisse im Zug.

Starke Kontraste entsprechend den spezifizierten Normen zwischen den Umgebungsfarben und den Greifelementen erleichtern Fahrgästen mit Sehbehinderung eine einfache Orientierung. Insgesamt ist das Fahrzeug so gestaltet, dass es allen Fahrgästen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht wird. Breite Türen sowie Hoch- und Niederflureinstiege sorgen zudem für einen schnellen Fahrgastwechsel.

Das Design wurde in enger Kooperation mit dem Auftraggeber entwickelt und in einem Mock-up mit verschiedenen Fokusgruppen wie Seheingeschränkten Personen, Rollstuhlnutzern sowie Zugführern und Zugbegleitern getestet.

Das Designkonzept überzeugt durch eine gelungene Balance zwischen Erfüllung der funktionalen und der ästhetischen Bedürfnisse der Fahrgäste als auch des Personals. Der ZEFIRO Express erfüllt damit die ökonomischen Ansprüche an das Fahrzeug, von der der Erfüllung technischer Anforderungen mit dem Focus auf hoher Zuverlässigkeit, Energieeffizienz und optimierten Lifecycle-Kosten, als auch die Erwartung an ein funktionales und gleichzeitig ansprechendes Design.