Nominierungen 2019 | Produktdesign | Blütentraum

Nominiert 2019 in der Kategorie: Produktdesign

Blütentraum

Eingereicht von Klaus-Peter Gust für SIK-Holzgestaltungs GmbH, Niedergörsdorf



Die Stadt Heilbronn richtet in diesem Jahr die Bundesgartenschau aus. Hier werden Gartenträume war. In Heilbronn hat auch die Firma Pflanzen-Kölle ihren Sitz. Natürlich liegt es da nahe, die Attraktivität des Gartencenters durch einen besonderen Eyecatcher noch zu erhöhen. Ein Garten-Café mit einem Spielgarten ist ein wunderbares Ausflugsziel für die ganze Familie.

Natürlich ergeben sich auch in dieser Konstellation zwischen attraktiver Spielraumgestaltung, Gartencenter und Café wunderbare Synergien. Pflanzenkölle betreibt deutschlandweit an 15 Standorten weitere Gartenmärkte. Es ist geplant in den nächsten Jahren an allen Standorten ähnliche Kinderspielräume zu gestalten. Mit diesem Spielplatz haben wir für Pflanzen-Kölle ein familienfreundliches Corporate Design geschaffen, das nicht so leicht für Wettbewerber wiederholbar ist.

Barrierefreiheit und Inklusion sind für uns, als auch für Pflanzen-Kölle unumgängliche Qualitätsansprüche. Die abstrakte Gestaltung eines Bauerngartens mit Blüten, Gräsern und Knospen lässt Kinderherzen höher schlagen. Dieser Themenspielplatz, von Blütenkelchen geschmückt, verwandelt spielerisch große und kleine Besucher in Käfer, Bienen und andere Krabbeltiere.

Der Blütentraum-Spielplatz ist ein Unikat, explizit gestaltet für einen ganz bestimmten Ort und Zweck. Kreative Gestaltungen und Abwechslungsreichtum im Stadtraum schaffen einen individuellen Bezug zum Quartier und machen Schluss mit der Soße aus langweiligen Wiederholungen und gleichförmigen Einerlei von Wippe, Schaukel & Co. Wobei diese Spielwerte durchaus als Klassiker bedeutungsvoll und wichtig für die motorische Entwicklung der Kinder sind. Es sind Module, die in Ihrer Funktion unverzichtbare Komponenten eines Spielplatzes darstellen und immer wieder neu erfunden werden wollen.

Auf einer Fläche von 40 X 11 m wollten wir einen besonderen Kinderspielplatz schaffen, in dem für verschiedene Altersgruppen interessante Spielabläufe in einem Spannungsbogen zwischen Bewegung, Spaß und Risiko durchgängig erfahrbar werden. Die lebhafte Farbigkeit wurde den Blüten der Saison nachempfunden. Die konstruktiven und tragendenden Elemente aus sandgestrahltem Edelstahlbändern haben wir in die Gestaltung bewusst einbezogen, um eine horizontale Gliederung der Blütenblätter zu erzielen. Das dynamische Höhenprofil des Blütenpanoramas setzt sich mit deutlicher Kontur zur kubischen Architektur des Gartencenters ab. Große bunte Blüten schärfen dieses Profil. Es wirkt, als bewege sich alles einer Blumenwiese gleich im Wind.

Diese Lebhaftigkeit setzt sich fort, wenn man den Spielbereich betritt. Durch den einladenden Torbogen gelangt man über eine rollstuhlbefahrbare Rampe zuerst in den Kleinkinderspielbereich. Hier treffen Wiese und Stadt aufeinander. Geschnitzte Käfer, kleine Raupen und Bienen warten schon auf die Kleinen. Der Spielbereich lädt zum gemeinsamen Spiel mit Wasser und Sand ein. Der Kleinkinderspielbereich wird von an Grashalmen befestigten, gelb leuchtenden Sonnensegeln beschattet. In diesem kleinen Blütentraum können alle Kinder miteinander spielen. Auch Eltern können aktiv daran teilhaben. Sie können sich aber auch auf einem Blatt auszuruhen oder aus dem nahen Café das bunte Treiben genießen.

Die Hauptattraktion bildet ein als Blühwiese gestalteter Klettergarten. Es geht bis zu vier Meter hoch hinauf, durch filigrane Edelstahltunnel, in Blütenkelche, durch Blätter, Gräser und Knospen. Die Kletterelemente bilden auch für geübte Käfer eine ernstzunehmende Herausforderung. Der einfachste und lustvollste Weg aus den Blüten zurück auf den Boden des Gartens führt durch eine 10 Meter lange Tunnelrutsche. Durch mehrfarbig, segmentierte Acryl-Paneels in den Blütenkelchen konnten wir über den Spielebenen überraschende Lichteffekte erzeugen, in denen sich die Wahrnehmung des Raumes und der Außenwelt verändert und in einem neuen Licht erscheint.

Die Sicherheit der Kinder ist auch durch eine normengerechte Bauweise nach EN 1176 gegeben. Nur sicheres Design ist gutes Design.

Der gesamte Spielbereich ist vollständig von einem einsehbaren Gartenzaun vom Parkplatzbereich getrennt. An dem Gartenzaun sind geschnitzte Blumen und motorische Spiele zur Entfaltung der Sinne befestigt. Ergänzt wurde diese Spielraumkomposition durch einen zwei Meter breiten Staudengarten aus einer echten Bienenwiese. Hier treffen sich dann Wiese und Stadt in Echtzeit. Die Einfassungen sind besitzbar und aus natürlichen Stämmen und blattförmigen Bänken gestaltet.

Die Eröffnung dieses Kinderparadieses findet im April 2019 statt.