Nominierungen 2019 | Kommunikationsdesign | fontane.200

Nominiert 2019 in der Kategorie: Kommunikationsdesign

fontane.200

Eingereicht von Pierre Becker für Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, fontane.200



Brandenburg feiert 200 Jahre Theodor Fontane. Ta-Trung entwickelt die Dachmarke für das Jubiläum des märkischen Dichters und Schriftstellers. 2019 jährt sich Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Unter dem Motto „fontane.200“ würdigt Brandenburg vom 30. März bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember den großen Autor.

Wie kein anderer Autor hat er die Identität Brandenburgs geprägt und über dessen Grenzen hinaus vermittelt. Zugleich hat er sich der Literaturgeschichte als bedeutendster deutscher Realist eingeschrieben. Neben den populären Romanen und den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ verfasste Fontane Gedichte, Reise- und Kriegsberichte, Reportagen, Literaturrezensionen, Kunst- und Theaterkritiken.

Das Fontanejahr betrachtet den uns vermeintlich bekannten Schriftsteller abseits der vertrauten Wege und Darstellungen und lädt ein, den Autor neu zu entdecken. fontane.200 wagt einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit und seines Werkes. Eine Vielzahl an Programmpartnern aus Kultur, Bildung und Wissenschaft ermöglicht mit einem breitgefächerten Veranstaltungsangebot diese und andere Blicke auf das facettenreiche Werk Fontanes.

Ta-Trung entwickelte das Erscheinungsbild in enger Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte und der Universität Potsdam.

Charakteristisch für das Corporate Design ist ein klassischer und zugleich aufgeschlossener Umgang mit Typografie und Farbe bzw. Weißraum. Die Schriftmischung aus der kantigen, konstruierten ‚Nimbus Sans’ und der weichen, sympathischen ‚Swift’ nimmt das Spiel mit Kontrasten auf, verbindet Moderne und Klassik und macht die Marke zeitgemäß sichtbar. Die kontrastreiche Kombination aus der Signalfarbe Gelb und Schwarz schafft darüber hinaus Aufmerksamkeit, setzt Highlights und prägnante Akzente.

Der aufsteigende Schriftzug und die damit korrespondierende Diagonale der Gelbfläche verlässt die ‚vertrauten Wege und Darstellungen‘ ganz im programmatischen Sinne des Fontanejahres. „Wir verstehen dieses Richtungsmerkmal als einen aufwärts gerichteten, positiven Blick in die Zukunft.“, so Pierre Becker, Geschäftsführer von Ta-Trung. Das bewusst reduzierte Markenzeichen, als selbst- und eigenständiges Gestaltungselement, zieht sich durch alle Kommunikationsmittel. Neben der strategischen und visuellen Konzeption entstanden alle Kommunikationsmedien, inklusive der Digitalkonzeption und Gestaltung der Webpräsenz www.fontane-200.de.

Eine wesentliche Rolle bei der Anwendung des Corporate Designs spielt das Bekenntnis zum umweltbewussten Handeln. Im Konkreten heißt das, dass alle Printprodukte auf Recyclingpapieren realisiert werden. Der leicht graue Papierton versteht sich somit als offensiver Ausdruck einer zeitgemäßen Haltung.

Ein reduzierter Umgang der Corporate Design-Elemente prägt das Erscheinungsbild, das modular angelegt ist und den individuellen Bedürfnissen der heterogenen Zielgruppen gerecht wird: Von Kindern und Jugendlichen, über Kunst- und Kulturinteressierte bis hin zu politischen Ämtern und Funktionen. Die Marke fontane.200 bildet ein sprichwörtliches Dach für die unterschiedlichen Einrichtungen, Programmsäulen und Festivitäten und lässt bewusst Raum für deren Inhalte.